Navigation
Malteser Norderstedt

„Wir schenken Zeit“: Ehrenamtliche für Besuchsdienst gesucht

31.03.2017
Cecilia Kleyer und Günter Schattling beim Klönen. Foto: Stefanie Langos

Norderstedt. Sie sind nicht verwandt und bis vor einem Jahr waren Cecilia Kleyer und Hans Günter Schattling sich noch gänzlich unbekannt. Und doch klönt das ungleiche Paar in der lichtdurchfluteten und gemütlich eingerichteten Wohnküche der Familie Schattling in Norderstedt. Jeden Donnerstag besucht Cecilia Kleyer vom Besuchs- und Begleitungsdienst der Malteser den 85-Jährigen. „Seitdem kann ich mit meiner Tochter wieder in Ruhe Besorgungen machen, weil mein Mann nicht auf uns wartet“, sagt Schattlings Frau Ingrid. Ihre Tochter Andrea ergänzt: „Früher standen wir ständig unter Zeitdruck. Dann hat mein Vater uns hinterhertelefoniert, weil er vergessen hatte, wo wir hingefahren waren“. Die Malteser suchen jetzt für den Besuchs- und Begleitungsdienst Ehrenamtliche, die regelmäßig alte und einsame Menschen besuchen wollen.

„Wichtig ist, dass ich jede Woche pünktlich komme und dass man auf mich setzen kann“, so die stellvertretende Leiterin des Besuchsdienstes. Dann ist Zeit für Spaziergänge, nette Gespräche, Zeitung (vor-) lesen und vieles mehr. Den Senioren bedeuten die Begegnungen sehr viel und oft entstehen Freundschaften, von denen auch die Ehrenamtlichen profitieren. „Ich lerne viel von früher und auch Günters Familie kennen, das finde ich schön“, sagt Kleyer. Hans Günter Schattling war bei der Lufthansa beschäftigt. Er sei immer sportlich, immer unterwegs gewesen, ob beim Singen, beim Rettungsschwimmen oder im Heimatverein Ostpreußen. Durch ein Hüftleiden ist der 85-Jährige nun an sein Zuhause gebunden. „Es wird immer schlechter“, sagt Schattling traurig. Ein Treppenlift nimmt ihm das Steigen im Haus ab.

„Es ist schön, wenn man Gemeinsamkeiten hat“, sagt Kleyer und strahlt Schattling an. „Günter und ich singen sehr gerne.“ Schattling sang 30 Jahre lang im Hamburger Opernchor den zweiten Bass, Kleyer singt in der zweiten Stimme der Kantorei der Christuskirche in Garstedt. Sie ist beruflich im Einzelhandel tätig. „Ich wollte mich ehrenamtlich einbringen und der Gesellschaft etwas zurückgeben. Ich schenke Zeit“, so die 51-Jährige. „Erst war ich doch ein wenig misstrauisch, aber dann dachte ich mir, ein Versuch kostet ja nichts“, erzählt der gebürtige Ostpreuße. Und die Chemie stimmte von Anfang an. „Cecilias Besuch gehört zu den Highlights meiner Woche“, so Schattling  „als sie mal erkältet war und mich nicht besuchen konnte, habe ich gemerkt, wie sehr sie mir gefehlt hat“, ergänzt der 85-Jährige. Schattlings Tochter Andrea ist überzeugt: „Soziale Kontakte braucht jeder Mensch in jedem Alter.“ Kleyers Besuche aber sind für die gesamte Familie eine Bereicherung: „Wir sind so glücklich mit Cecilia. Im Sommer fährt sie mit meinem Mann raus und er kommt an die frische Luft“, schwärmt Ingrid Schattling. „So sieht er nicht nur unsere vier Wände. Außerdem bringt Cecilia viel Freude in unser Haus.“

Wer das Team des Besuchsdienstes verstärken möchte, meldet sich bei Gaby Piotrowski unter Telefon 0171 1 71 39 26 oder per E-Mail an info(at)malteser-norderstedt(dot)de. Ihre Ehrenamtlichen begleiten die Malteser durch Einführungsgespräche, regelmäßige Austauschtreffen mit anderen Helfern und kostenlose Fortbildungen.

Weitere Informationen